Dienstag, 24. November 2015

Bikerfreuden

Zu den wenigen Personen die von mir benäht werden, zählen neben meiner eigenen Family die Kinder meines Bruders. Spielsachen schenken die anderen - von mir gibt’s immer was Genähtes. Und weil das nur zum Geburtstag der Fall ist, ist es auch immer etwas Besonderes.
Dieses Mal war ich wirklich spät dran und hatte eine Woche vor dem großen Tag immer noch keinen richtigen Plan. Gedanklich hatte ich die Stoffkisten schon mehrfach hin und her geschichtet. Autos, Dinosaurier und Sterne in die engere Wahl gezogen. Aber nichts erschien mir wirklich passend.

Und dann kam die Nachricht von Nicibiene, ob ich nicht Lust hätte ihre neuen Stoffe Probe zu nähen. Vor Aufregung bin ich ja fast vom Stuhl gekippt. Natüüüürlich hab ich Lust! Da schieb' ich doch gern auch mal die eine oder andere Nachtschicht ein. Und wie es das Schicksal will, sprangen mir dann auch noch diese genialen Bikes ins Auge. Das war genau das, was ich gesucht habe: mein Bruder (selber Biker) und mein Neffe (mit drei bereits mit einem Minibike statt Bobbycar durch den Garten cruisend) würden sich riesig freuen.
Ganz hibbelig hab ich das Paket erwartet und genau pünktlich zum Feiertagsvorabend klingelte die Nachbarin und überreichte mir das hinterlegte Paket. Zwei zauberhafte Stöffchen trafen da bei mir ein. Tolle leuchtende Farben (ein dunkles, sattes Petrol - auch wenn das auf den Bildern nicht so rüber kommt), sauber gedruckt, ein stimmiger Passer und eine griffige Qualität - so mag ich das.

Ausnahmsweise ganz beherzt, kam der Erste noch am gleichen Abend unter den Rollschneider. Ein wenig im Verzug war ich ja schon. Wie praktisch, dass der Herzensmann für den Abend bereits anderweitig verabredet und der nächste Tag ein Feiertag war. An den folgenden Abenden (nein - ich nähe nicht sonderlich schnell - und ich brauche ewig, um mich zu entscheiden) entstand Zug um Zug ein Hoodie mit vielen keine Details. Ein neuer Schnitte wurde getestet...
 ... mit einer Kapuze experimentiert,...
 ... Taschen und Ärmel mit gedoppelten Bündchen versehen. Ein cooler Trick, der sicher nicht das letzte Mal seine Anwendung finden wird.

Als nach vielen Regentagen am Samstag morgen die Sonne ein kurzes Gastspiel am Dresdner Himmel lieferte und sich mein Junior für ein paar Tragebilder bereit erklärte, war auch das Fotoglück perfekt.

Der kleine Biker hat die Kombi aus Shirt und Beanie am Samstagabend freudig in Empfang genommen und bis Sonntag nicht mehr ausgezogen.

- Dieser Post enthält Werbung. - 

Nachtrag: Weil ich gelegentlich auf meine Paspelliebe angesprochen werde, habe ich hier mal mit fotografiert und eine kleine Anleitung dazu geschrieben.  ---> hier gehts zum Download.

Zutaten:
Schnitt:
Bethioua Kids von Elle Puls (ab Ende November erhältlich) mit Änderungen (Kapuze und Taschen)

Stoff: 
Biker Jersey von Nicibiene
Sweat und Ringeljersey vom Stoffmarkt

Verlinkt bei: Outnow, Kiddikram, Meitlisache, Dienstagsdinge, MadeForBoys und Handmade on Tuesday.

Kommentare:

  1. Wirklich cool!!! Das würde meinen beiden Helden auch sehr gefallen!
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag Deine Ideen und die saubere Umsetzung. Einfach Klasse!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Kombi, gefällt mir sehr gut. Den Motorrad-Stoff hab ich auch schon bewundert, gefällt mir sogar noch besser als der erste :)
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ja er ist dunkler eher petrol und nicht türkis! Das gefällt mir auch besser!
      LG

      Löschen
  4. Uiuiui, jetzt kipp ich vom Schemel! :D So genial, deine Bilder vor der Mauer! Pulli sowieso! Danke und liebe Grüße von Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab zu danken, liebe Nicole! Teil 2 folgt sobald die Zeit es zulässt und der passende Kombi eintrudelt... ;-)
      LG

      Löschen
  5. Eine total coole Kombi und noch coolere Bilder! Da passt wirklich alles!!! Grandios!!!

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  6. Wieder einmal sehr sehr coole Bilder! Und nähtechnisch voller Raffinessen!! Logo, dass da dafür ewig brauchst :-) Spaß beiseite, mittlerweile brauche ich zur Stoffauswahl auch ne Weile, es muss immerhin passen. Ich werde anspruchsvoller...
    War es schwer, diese tolle Kombi zu verschenken??
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist wirklich immer ein bisschen komisch, dass ich für Nichte und Neffe immer ziemlich aufwendige Sachen nähe! Für die eigenen Kinder wird es dann oft eine einfachere Version - weil ich nicht so gern zwei Mal das Gleiche nähe! Nee schwer war es eigentlich nicht, nur um den schwarzen Sweat vom Stoffmarkt hat es mir ein wenig leid getan, der war eigentlich für mich ... ;-) LG

      Löschen
  7. Hammer, voll cool. Die Kombi würde meinem auch super gefallen. Ist das mit den doppelten Bündchen in Elkes ebook mit drin? echt klasse das ganze.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Silvi, die Idee hab ich zufällig bei Kerstin im Blog entdeckt! Auch eine Bethioua, aber schon ein ganzes Weilchen her. Schau mal hier: http://mitnadelundfaden.blogspot.de/2013/11/bethioua-blogtour.html
      Im Ebook wird es nicht drin sein! LG

      Löschen
  8. Wow, ich bin begeistert, was Du aus Schnitt und Stoff gemacht hast. Wahrscheinlich weil Du langsam nähst, werden die Sachen so detailreich und extakt. Wunderschön.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Cool ist hier wirklich das richtige Wort ;.) Ich liebe deine viele verspielten Details und die super hübschen Bilder.
    LG,
    Frau Sepia

    AntwortenLöschen
  10. Sehr gelungen. Vielen Dank für das Designbeispiel. Und Danke auch an den Jungen mit dem unwiderstehlichen Grübchen.
    Liebe Grüße,
    Elke

    AntwortenLöschen
  11. Supercooles Outfit mit tollen Details. Und farblich sehr hübsch.

    LG Doro

    AntwortenLöschen

Auch wenn ich nicht auf jeden Kommentar antworten kann, so zaubern mir die lieben Worte, Anregungen und gern auch mal Kritik ein Lächeln auf die Lippen. Vielen Dank für Deine Nachricht.